Werte schaffen
Herzlich willkommen!
Vegan
Foto-Extra
Lesen!
Dart!
Fortuna Düsseldorf
GuildWars2
Gästebuch
Kontakt
Nichiren-Buddhismus
Impressum
Sitemap
Priv

 

Eine dynamische, buddhistische Praxis der Transformation des eigenen Lebens

 

Der Nichiren-Buddhismus, gegründet durch den japanischen Mönch Nichiren (16.2.1222- 13.10.1282), steht in der Traditionslinie des Lotos-Sutra (Sutra über den Rechten Dharma der Lotosblume), dessen Sanskrit-Originaltext im Nordindien des 1. Jh. n. Chr. entstand und über die Seidenstraße nach China gebracht wurde. Die altchinesische Übersetzung aus dem Jahre 406 trägt den Titel (daimoku), der im Japanischen als Myoho-renge-kyoausgesprochen wird.

In dieser Mahayana-Lehre entdeckte Nichiren einen direkten Zugang zu der jedem Menschen innewohnenden Buddha-Natur und formulierte diesen Dharma als Nam-myo-ho-ren-ge-kyo. Aufgrund des universellen Charakters des Dharma ist nicht nur der Unterschied zwischen Priestern und Laien aufgehoben, sondern es wird genauso wie den Männern auch Frauen gleichermaßen die Möglichkeit zugesprochen, den Buddha-Zustand zu verwirklichen, was traditionell in den  anderen buddhistischen Schulen in Japan zur Zeit Nichirens nicht der Fall war.

Die Quintessenz des Nichiren-Bud- dhismus besteht in der Mantra-Rezitation (Daimoku-Chanten) vor dem Mandala Nichirens. DasMantra von Nam-myo-ho-ren-ge-kyo bedeutet im praktischen Sinne der DaimokuPower: „Ich aktiviere mein Erleuchtungs- potenzial und gestalte meine eigene Wirklichkeit neu!“ Denn wir suchen die Erleuchtung nicht alleine durch eine meditative Versenkung, sondern wir rufen sie sofort hervor, um auf dieser Grundlage unser Leben eigenverantwortlich und positiv zu gestalten.

Das Mandala Nichirens (Gohonson) drückt genau diesen dynamischen Prozess der Mantra-Rezitation aus: In der Mitte des Mandala steht das Daimoku Nam-myo-ho-ren-ge-kyo, d.h. der erleuchtete Lebenszustand (Dharmakaya), der durch das Mantra aktiviert wird (Sambhogakaya) und sich in unserem Leben konkret manifestiert (Nirmanakaya). Das aktivierte Erleuchtungspotenzial wirkt sich als reinigende Lebenskraft mit Weisheit aus, die die negativen Emotionen und Konditionierungen (Karma) transformiert.

Der Aspekt der Transformation wird durch den Lotos versinnbildlicht, der aus dem Sumpf emporsteigt, dabei jedoch von jeglichem Schmutz unberührt bleibt und seine  prächtige Blüte entfaltet. Das heißt für uns konkret, dass wir nicht vor unseren Problemen davonlaufen oder in eine quasi-spirituelle Innenwelt flüchten, sondern all die Schwierigkeiten unseres Lebens zu unserem persönlichen Wachstum  nutzen.

 

Um diese tiefgründige Philosophie und die wirkungsstarke Praxis möglichst vielen Menschen näher zu bringen, bieten wir in unserem DaimokuPower-Institut – frei von  konfessioneller Bindung und Organisationszugehörigkeit – Vorträge, Workshops und Einzelberatungen sowie Daimoku-Übungen an.

 

 

 Dies ist eine kurze Erklärung des Nichiren-Buddhismus; von der Seite des DaimokuPower-Institut kopiert! 

©Paßmann